zum Inhalt
Logo
Menü

Sommergrüße 2018

versendet am 25.07.2018 | zur Newsletter-Übersicht


Liebe Leserinnen und Leser, wir begrüßen Sie und Euch ganz herzlich zu einer neuen Ausgabe unseres Newsletters, in der es wieder spannende News aus dem Seilgarten gibt. Unser Projekt lebt vom Engagement vieler Menschen, so besteht auch das Team „Öffentlichkeitsarbeit“ aus kreativen Köpfen, die aus Leidenschaft bei uns mitarbeiten. Wir hoffen, dass Sie diese Begeisterung zwischen den folgenden Zeilen spüren werden. Viel Freude beim Schmökern!



Bildungsforum 27. Internationaler Spielmarkt 2018nach oben

Spielmarkt 2016

Nach einer einjährigen Pause warteten wir voller Spannung auf den 4. und 5. Mai 2018 an dem dieses Jahr der Spielmarkt in Potsdam startete. Das Thema war „weniger spielt mehr“. Also weniger Rumsitzen in stickigen Räumen, mehr Zeit in der Natur verbringen. Das ging, bei strahlendem Sonnenschein auf der mit alten Bäumen bewachsenen grünen Insel Hermannswerder wunderbar. Unsere mobilen Kletterelemente luden 273 Besucher aus ganz Deutschland zum Ausprobieren ihrer Grenzen ein. 

Ob beim Zick-Zack zwischen zwei Bäumen oder beim Erklimmen eines Baumes mit Hilfe von Monkeys (am Baum angebrachte Klettergriffe) - Kinder wie Erwachsene konnten schwindelerregende Höhen erklettern. Wem das noch nicht reichte, der stellte seinen Mut unter Beweis, indem er von einer circa zehn Meter hohen Plattform ins Leere sprang. Kooperation und Kommunikation waren beim gemeinsamen Begehen der Jakobsleiter gefragt, denn diese kann nur zu zweit bezwungen werden. Bei unseren Elementen zeigten die Kletterbegeisterten Teamgeist und stellten sich neuen Herausforderungen.

Vielen Dank an unsere Praktikantinnen und Praktikanten, unsere FSJ-lerin und einige Ehrenamtliche, die voller Engagement die kleinen und großen Besuchenden motivierten und ihre Zeit investierten. Voller Freude warten wir auf den nächsten Spielmarkt der vom 3. bis 4. Mai 2019 geplant ist. Also: save the date! 


Mondscheinkletternnach oben

Mondscheinklettern April 2018

Wieder einmal zum Saisonbeginn öffneten wir unseren Garten mit all seinen aktuellen Elementen am 20. April für Neugierige und alte Bekannte. Das Wetter war optimal und es wurde ein lauschiger Frühlingsabend. Jugendgruppen, Familien und Paare nutzten die Chance, ein oder mehrere Aktionen auszuprobieren. Unser gut ausgebildetes Team war bestens vorbereitet, sodass es für alle Beteiligten ein gewinnbringendes Erlebnis wurde. 
Wir freuen uns auf die Wiederholung im September zum 20. Event Mondscheinklettern im Seilgarten! 

 

Das nächste Mondscheinkletter ist ...

... am 21. September 2018

... von 20 - 23 Uhr

... im Seilgarten im Zentrum für soziales Lernen, Schöppensteg 16, 39124 Magdeburg


Jugendfestival der EKMnach oben

Collage Festival 2018

Das Evangelische Jugendfestival der EKM fand vom 22. - 24. Juni 2018 in Volkenroda statt und wir waren wieder dabei.  Dieses Jahr hatten wir drei Stationen geöffnet: zum Einen eine Abseilstation vom Christuspavillion und zum Anderen den Sprung. Auch für die kleinen Besuchenden des Evangelischen Jugendfestivals haben wir extra eine Boulderstrecke gebastelt. Ein Baum mit vielen Verästelungen diente uns für das Klettern in Absprunghöhe. 

Die Hauptattraktion war aber der Sprung: Jeder der wollte kam mit etwas Anstrengung über die Kletterstrecke hoch hinaus auf die Plattform und fiel tief hinab :). So konnten wir vielen Gästen einen Adrenalinschun verpassen und alle hatten eine Menge Spaß.


Update: Kletterkirche nach oben

Kletterkirche Modell

Wie in den letzten Newslettern angekündigt, gibt es immer mal ein kleines Update von unserem Bauprojekt "Kletterkirche". Momentan gibt es nicht so viel zu berichten, da gerade Sommerpause ist. Aber zwei Neuigkeiten geben wir an dieser Stelle gerne weiter: Am Freitag den 6. Juli war die Angebotseröffnung der Baufirmen und des Architekturbüros Heine in der Superintendentur. Außerdem gibt es eine Planungskizze, die veranschaulicht, wie sich die Kletterkirche ins Außengelände integriert.


'Wildnispädagogik' auf dem Weiterbildungswochenende im Oktobernach oben

Wir freuen uns sehr, dass unser ehemaliger Praktikant Felix Donhof mit uns das nächste Weiterbildungswochenende vom 05.- 07. Oktober 2018 mit dem Thema "Wildnispädagogik" gestalten wird. Wir möchten ihn gerne selbst zur Werbung dieses Wochenendes zu Wort kommen lassen:

"Was ist Wildnispädagogik?
Die Wildnispädagogik ist eine relativ neue Strömung, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Menschen wieder intensiver mit der Natur zu verbinden und für seine natürliche Umwelt zu sensibilisieren.
Dabei bedienen sich Wildnispädagogen am überlieferten Wissen der (ur-)alten Naturvölker. Dem Menschen ist die Natur im Laufe der Jahrhunderte durch die Technisierung und Zivilisierung der Umwelt teilweise fremd, sogar mitunter unheimlich geworden. Elementare Fähigkeiten, welche unsere Ahnen in Perfektion beherrschten, sind uns abhanden gekommen.
Inhalte des Weiterbildungswochenendes sind:
· Survivalbasiswissen/Orientierung/Naturhandwerk
· Wahrnehmung
· Friedvolle Kommunikation
Wer bin ich?
Mein Name ist Felix Donhof. Ich bin 28 Jahre alt und als Pädagoge bei einem freien Träger Magdeburgs tätig. Ich bin zertifizierter Natur- und Wildnispädagoge und begeisterter Outdoor-Freund.
Vor einigen Jahren absolvierte ich mein Berufsanerkennungsjahr im ZfsL und freue mich nun, dem Zentrum in Form einer Weiterbildung etwas für die tolle Zeit zurückgeben zu können.
Wilde Grüße,
Felix"

Also jetzt schon im Kalender vormerken und gerne über unsere angegeben Kontaktdaten einen Platz reservieren (gilt als Juleicaaufbaukurs und Fortbildungsmöglichkeit über unsere Mitarbeitendenschaft hinaus). Details folgen nach dem Sommer an alle Vorangemeldeten.


Unsere Werkzeugbox für die Arbeit mit Schulklassen, Auszubildenden und Teamsnach oben

Die Arbeit mit allen Sinnen ist sinnvoll, doch nur in dem Maße, als die Erfahrung nicht im ´Erlebnis´ stecken bleibt, sondern über die Reflexion den Menschen vollends durchwächst. Nur so kann sich eine nachhaltige Wandlung vollziehen. - Karlfried Graf von Dürckheim

Die gemeinsame Arbeit im Hoch- und Niedrigseilgarten kann eine sehr schnelle und effektive Möglichkeit sein, einen Einblick in vorherrschende Verhaltensweisen der Gruppe zu gewinnen, diese zu reflektieren und so das Klima und die Dynamik in einer Gruppe zu verändern. Auch einzelne Personen werden ermutigt ihr Rollenverhalten zu prüfen. Wir laden dazu ein, im Setting des Seilgartens sich auch einmal außerhalb der etablierten Muster zu verhalten. Die von uns angestoßenen Prozesse können Bewegungen in Gang bringen, die später im Alltag von Schule und Beruf eine Zusammenarbeit ermöglichen, die produktiver und zufrieden stellender ist, weil soziales Verhalten, achtsame Kommunikation, Übernahme von Verantwortung und Formen der Zusammenarbeit trainiert wurden.

 

Unsere Werkzeuge

Einschätzung:

Eine genaue Beurteilung der aktuellen Team-Dynamik ist der erste Schritt hin zu Veränderungen. Deshalb ist es wichtig, dass wir im Vorfeld ausreichend Informationen über die „Indikationen“ erhalten. Ebenso wichtig ist der Genaue Auftrag von Ihnen an uns: Welche Erwartungen verbinden sie mit einem Tag im Hochseilgaren des Zentrums für soziales Lernen.

Werte & Vision:

Das Wertesystem in einer Gruppe steht auf dem Prüfstand. Vieles in einer Gruppe, Klasse oder Team hängt von der inneren Kohärenz ab. Auch die Leistung. Gemeinsame Werte motivieren Gruppen sich und ihre Ziele ernster zu nehmen. Die bewusste Einigung auf gemeinsame Werte in der Gruppe ist oft der erste Schritt für eine echte Zusammenarbeit und eine Identifikation Einzelner mit der Gruppe und ihren Zielen. Ethische Orientierungen spielen dabei eine wichtige Rolle.

Herausforderungen & Aktion:

Durch die ungewöhnlichen physischen, psychischen und sozialen Herausforderungen, die wir unseren BesucherInnen anbieten, kommt es zu nicht planbaren Reaktionen, die eine starke Ressource für die Reflexion und den Erfahrungstransfer in den Alltag sein können. Die kontinuierliche Begleitung dieser Prozesse ist bei uns oberstes Gebot. Ebenso wichtig ist uns der erlebnispädagogische Kernsatz:

„Jeder sucht seine Herausforderung selbst“. Wir motivieren, aber es wird niemand zu nichts

gezwungen. Alle Aktionen laufen auf freiwilliger Basis ab.

Beteiligung:

Erfolgreich sind Gruppen und Teams besonders dann, wenn eine hohe Beteiligung aller möglich ist. Strategien werden viel eher von allen umgesetzt, wenn möglichst alle bei der Entwicklung aktiv beteiligt gewesen sind. Im Seilgarten ist es besonders wichtig die zu bewältigenden Problemlösungsaufgaben gemeinsam und strategisch gut organisiert anzugehen. Wenn alle „Aktionäre“ einer Strategie sind, um so mehr werden sie in die Gruppe/das Team investieren.

Information:

Während der gemeinsamen Arbeit im Hochseilgarten erhält das Team, die Klasse oder die Gruppe, aber auch die Leitung wertvolle Informationen über konstruktive und/oder destruktive Muster. In der Reflexion können daraus wertvolle Elemente für die Weiterarbeit in Richtung Veränderungen werden.

Gespräch:

Während der gemeinsamen Arbeit im Hochseilgarten, gibt es immer wieder Gelegenheiten

miteinander ins Gespräch zu kommen um die angestoßenen Prozesse erfolgreich weiter zu führen.

Dabei werden unsere Teamer bei Interventionen eher Fragen stellen als Antworten parat haben.

Unsere Haltung gegenüber den Gruppen ist es, dass sie nicht „unsere“ Ergebnisse erzielen sollen, sondern ihre ganz Eigenen. Die Achtung der Authentizität Einzelner und der Gruppe, sowie ihrer Lösungswege ist Teil unseres erlebnispädagogischen Ansatzes.

Beratungen/Kommunikation:

Fehler sind eine Ressource, wenn darüber gesprochen wird. Während die Gruppe oder die Teams an Lösungen arbeiten und auch oftmals zunächst scheitern, intervenieren wir mit dem Angebot des sog. Beratungskreises. Dieser gibt die Gelegenheit im Kreis alles miteinander zu besprechen was war und wie es anderes werden kann. Dabei gibt die äußere Form des Beratungskreises auch im Inneren Struktur und Sicherheit. Um die Herausforderungen zu meistern bedarf es einer klaren Kommunikation. An vielen Stellen werden Sie überrascht sein, wie komplex Kommunikation ist, wenn wir bewusst damit arbeiten. Dies gilt für Schulkassen ebenso wir für betriebliche Teams.

Coaching:

Zusätzlich zu anderen Formen der Begleitung werden Sie in bestimmten Prozessen mit einem Coaching unterstützt. Das kann ein Teamer sein, der für einen besonderen Zeitabschnitt Ihnen während einer Teilaufgabe als Coach zur Verfügung steht , das können KlassenkameradInnen oder Teammitglieder sein, oder auch ein Eigencoaching, wenn Sie in einem speziellen Tagebuch sich selbst reflektieren können.

Beobachtung:

Eine aufmerksame Wahrnehmung ist ein mächtiges Werkzeug. Wenn ein ganzes Team oder eine ganze Schulklasse während der Herausforderungen im Hochseilgarten und Niedrigseilgarten wichtige Beobachtungen zu Erfolg und Misserfolg macht und diese konstruktiv-kritisch reflektiert, erwerben die Teilnehmenden selbst ein brauchbares Werkzeug, was sie mitnehmen können und ihnen später bei der Entwicklung des Teams weiter helfen kann.

 

Autor: Thomas Lösche (Erfinder und Unterstützer des  Zentrums für soziales Lernen)


We want you! Wir suchen Praktikanten und FSJ-lernach oben

Praktikum Flyer

Ab dem 3. September 2018 suchen wir wieder motivierte neue Gesichter zur Verstärkung unseres Teams. Wir bieten vielfältige, praktische Erfahrungsfelder, sowie spiel- und erlebnispädagogisches Know-How. Mit unserem Hochseilgarten und Erlebnisparcours, unterschiedlichen Events und Gruppenpädagogik, sind Abwechslung und Spaß bei der Arbeit garantiert. Als Teil unseres internationalen Teams arbeiten Praktikantinnen und Praktikanten mit Fachpersonal aus den Bereichen Erlebnis-, Spiel- und Sozialpädagogik, Gesundheitsförderung und vielen mehr.

Wir suchen engagierte, kreative Köpfe, die Spaß an der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen haben und bereit sind etwas Neues zu wagen. Tanzt mit uns auf dem Hochseil!

Gerne sehen wir auch Ehemalige zu einem zweiten Praktikum im Seilgarten wieder. :)

 

Bewerbungen bitte an: info@seilgarten-magdeburg.de

 

FSJ 2019 Banner

Auch engagierte FSJ-ler werden in der Evangelischen Jugend Magdeburg wieder gesucht. Ein Jahr voller pädagogischer Lektionen, neuen Freundschaften und vielen Fortbildungsmöglichkeiten steht den FSJ-lerinnen und FSJ-lern bevor. Es kann zwischen drei Einsatzorten der Evangelischen Jugend gewählt werden. Langeweile ist hier Fehlanzeige!

 

Bewerbungen bitte an: evangelische-jugend-magdeburg@t-online.de


Spielebox: Ordnung ist das halbe Lebennach oben

Spielebox

Bevor die Übung losgehen kann muss die Spielleitung Zettel mit Ziffern vorbereiten. Entweder von „1“ beginnend, fortlaufend, je nach TN-Anzahl, oder aber willkürliche, oder doppelte Zahlen (so wird es schwieriger). Die Zettel werden dann zusammengefaltet von den TN gezogen. Jeder darf nur seine eigene Zahl wissen, die Zahlen der anderen bleiben unbekannt.

Mit verbundenen Augen und ohne zu sprechen sollen die TN sich nun der Reihenfolge der Zahlen nach aufstellen. Bevor es losgeht sollen sie sich einen Plan machen wie dies gehen kann (z.B. schnipsen, stampfen etc.), denn während der Übung darf ja nicht gesprochen werden.

Glaubt die Gruppe fertig zu sein, gibt sie der Spielleitung ein Zeichen, dann dürfen die Augenbinden abgenommen werden und es wird die Reihenfolge kontrolliert.

Eine zweite (schwierigere) Runde kann angeschlossen werden.


nach oben

Das Zentrum für soziales Lernen ist ein Projekt der evangelischen Jugend Magdeburg, versteht sich als pädagogisches Trainingsgelände und offeriert seit dem Jahr 2000 diverse Angebote im Hoch- sowie Niedrigseilbereich. Um unsere Arbeit ständig weiterentwickeln zu können, brauchen wir Ihre Hilfe! Wenn Ihnen gefällt, was wir machen, unterstützen Sie uns gern mit einer Spende. Natürlich erhalten Sie nach Zahlungseingang eine Spendenbescheinigung. Bitte geben Sie hierfür auf dem Überweisungsträger Ihre Anschrift an. Bankverbindung: Kontoinhaber: Ev. Kirchenkreisverband Magdeburg Bank für Kirche und Diakonie IBAN: DE 91 3506 0190 1562 3080 12 BIC: GENODED1DKD Verwendungszweck: Spende ZFSL und Anschrift Vielen Dank!


»zurück zur Newsletter-Übersicht

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

E-Mail-Adresse.:


Anmelden

Aktuelles und Termine
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden