Logo

Aktuelles und Termine

Adieu Hochseilbrücken

Abklettern Hochseilbrücken

09.06.2021

Wo Neues wachsen soll, bedarf es auch manchmal schwerere Entscheidung sowie diese eine war.

Und so hieß es jetzt Abschied zu nehmen von DEM Element, das den Anfang unseres Seilgartens mit seinen Hoch- und Niedrigseilelementen initiierte - die Seilbrücken in dreieinhalb und sechs Meter Höhe. 

Die Hochseilbrücken prägen Generationen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowohl auf dem Seil als auch die unten stehenden sichernden Personen.

Unzählige Male wurden Karabiner eingeklinkt, Seile eingezogen, ist die Umlenkrolle über die Stahlseile gesaust. Dank der Hochseilbrücken konnten Menschen jedes Alters über sich hinausgewachsen, habe Grenzen überwunden, sind ein Wagnis eingegangen und haben Teamwork in einer unvergesslichen Art und Weise erleben können. 

Erbaut und stets weiterentwickelt wurden sie ab 2000 vom damaligen Zentrums Gründer Thomas Lösche, seiner Frau Kristina Kootz und Team, die zur damaligen Zeit mit Mut, Wagnis und pädagogischer Kompetenz zur richtigen Zeit einen prägenden elebnispädagogischen Impuls setzten. 

Damit geht auch eine Ära zu Ende, denn fast zwei Jahrzehnte haben die Hochseilbrücken die Arbeit und die Angebote rund um den Schöppensteg geprägt. Ohne sie wäre das Wachstum über die Jahre hinweg nicht möglich gewesen und das Zentrum für soziales Lernen wäre heute nicht die Anlaufstelle in und um Magdeburg für erlebnispädagogische Arbeit in Kombination mit Hoch-/Niedrigseil. 

Im Rahmen der geplanten Festwoche „Garten der Begegnung“ im kommenden Jahr wird es über die Hochseilbrücken eine ausführliche Ausstellung geben mit vielen Fakten, Bildern und Erinnerungen.  

Am vergangenen Mittwoch (09.06.2021) hieß es nun endgültig Abschiednehmen und Danke zu sagen. Die Hochseilbrücken waren dem Projekt all die Jahre ein treuer Begleiter und Aushängeschild für den pädagogischen Seilgarten Magdeburg. 

Wo eine Ära endet, beginnt eine neue, somit freuen wir uns, wenn die Kletterkirche im September eröffnet wird und der evangelischen Jugendarbeit im Schöppensteg neue, flexible und vielfältige Möglichkeiten bietet, weiterhin pädagogische auf Draht zu sein. 

E. N Hamann

(Leiterin Zentrum für soziales Lernen der Ev. Jugend Magdeburg) 


 
Newsletter abonnieren

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

E-Mail-Adresse:


Anmelden

Aktuelles und Termine