zum Inhalt
Logo
Menü

« zurück

Erfahrungen
Ulrike Rose

Klick ins Bild für eine größere Ansicht!

Das ZFSL darf ich nun schon seit ca. 12 Jahren begleiten. Hier wird soziale Arbeit geleistet, wie an vielen anderen Stellen in Magdeburg auch. Aber was fasziniert mich an dieser Einrichtung, dass ich hier immer wieder gerne dabei bin? Was ist das besondere hier, was gibt meiner „Zuneigung“ gerade für den „Evangelischen Seilgarten“ und sein Team immer wieder Nahrung?

Soziale Arbeit braucht Zeit. Einmal um selbst zu wirken. Aber auch die Vorbereitung, die Zeit für Projekt- und Teamentwicklung wird oft unterschätzt. – Im ZfsL ist diese Zeit gegeben. Und so einiges, was wir vor Jahren noch mühsam erarbeitet haben, ist nun selbstverständlich da, wird als Struktur genutzt, ist so Grundlage für das professionelle Handeln im Alltag.

Es beeindruckt mich immer wieder, welche Kompetenzen junge Leute am Anfang ihres Berufslebens mitbringen. Dass sie diese ausgerechnet bei uns anwenden, sehe ich als besondere Wertschätzung. – Bleibt uns weiterhin erhalten und bringt Eure KollegInnen mit!

Der Aufwand im Hintergrund des Bereiches Öffentlichkeitsarbeit wird eigentlich immer unterschätzt. Gerade deshalb halte ich es für wichtig, hier mitzuwirken, dass die einzelnen Projekte vorwärts kommen. Und ich bin immer wieder gespannt, welche Aktionen auf Resonanz treffen, was eher im Sande verläuft. Das ist ja nur rückwirkend und langfristig feststellbar – damit bin ich wieder bei dem Thema Zeit :-).
 

« zurück

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden